#124 | Regieassistenz und Continuity: Es muss nicht immer die Regie sein! | Mit Jana Sterneckert, Nils Strüven

1:16:47
 
Condividi
 

Manage episode 331141263 series 2892207
Creato da Yugen Yah & Susanne Braun, Yugen Yah, and Susanne Braun, autore scoperto da Player FM e dalla nostra community - Il copyright è detenuto dall'editore, non da Player FM, e l'audio viene riprodotto direttamente dal suo server. Clicca sul pulsante Iscriviti per rimanere aggiornato su Player FM, o incolla l'URL del feed in un altra app per i podcast.
Jana Sterneckert (Script Continuity) und Nils Strüven (Regieassistenz) berichten uns heute von ihrem Werdegang und ihrem Berufsalltag.

"Ich will mal Regiesseur*in werden!"

Der große Traum vom Film fängt nicht selten bei dem Berufswunsch der Regie an. Als Regiesseur*in einen Film drehen. Mit der offensichtlichste oder eben bekannteste Beruf hinter der Kamera. Doch wie gestalten sich die Wege einzelner Filmschaffenden, die einst mit dem gleichen Berufswunsch angefangen haben?

Jana Sterneckert (Script Continuity) und Nils Strüven (Regieassistenz) berichten uns heute von ihrem Werdegang und ihrem Berufsalltag. Wie hat sich ihr Weg entfaltet und wie hat sich ihre Haltung zum ursprünglichen Berufswunsch verändert? Welche Fähigkeiten sind für die Ausführung einer Regieassistenz oder eines Script-Supervisors essenziell?

Regieassistenz und Script Continuity, der Set-Alltag verbirgt viele spannende Berufe.
Setalltag - Was gibt es abseits der Regie noch für spannende Berufsgruppen?

Fachkräftemangel allgegenwärtig! Ausbildungskonzepte eher spärlich...

Wir sprechen mit den beiden auch über ihre individuellen Ausbildungswege. Was haben sie erlebt und als gut empfunden? Was würden sie sich rückblickend von der Branche wünschen? Inwiefern ist die Filmbranche darauf ausgerichtet, diese wichtigen Berufsgruppen nicht nur als Autodidakten oder proaktive Quereinsteiger zu empfangen, sondern institutionell auszubilden?

In unserer letzten Folge #123 | Fachkräftemangel: Wege aus einer aufkommenden Krise berichteten wir, welche aufkommenden Konzepte von einzelnen Institutionen gerade in ihrer Pilotphase stecken, um dem bestehenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Hört auch hier gerne noch mal rein!

Auch das Thema Berufsverbände ist für unsere Gäste ein wichtiger Punkt. Wie wichtig ist es, sich in Berufsverbänden zu engagieren? Sein Wissen mit anderen zu teilen, um durch mehr Solidarität bestehende Missstände innerhalb der Branche aufzudecken und gestärkt neu zu verhandeln, ist wichtiger denn je.

Jana und Nils geben uns einen Einblick in ihre gesammelten Erfahrungen und ihre persönliche Meinung. Bspw. wie gut eigenen sich Serien um Trainees auszubilden? Wie realistisch ist es, innerhalb dieser Berufsgruppen auch noch im hohen Alter zu arbeiten? Wie gut sind Familie & Beruf miteinander zu vereinbaren?

Ihr wollt noch mehr Input von Jana und Nils? Dann hört euch den Directors Cut an und unterstützt uns auf Steady! Wie das geht? Einfach auf Steady ein Abo deiner Wahl abschließen und den exklusiven Content hören. Weitere Infos findest du hier!

Unsere Gäste

Jana Sterneckert
Script Continuity
Crew United - LINK

Nils Strüven
Regieassistenz
Crew United - LINK
Webseite - LINK

Weiterführende Links:

Assistent Director Union (ADU) - LINK
Berufsverband Script Supervisor - LINK
Bundesverband Regie - LINK
Verband österreichischer Regieassistent*innen, AD's und Script Supervisor - LINK
Artikel: "Systemwechsel: Regieassistenz oder Assistent Director?" von Peter Hartig (out takes) - LINK

Ähnliche Folgen:
#123 | Fachkräftemangel: Wege aus einer aufkommenden Krise
DFFB Session | “What is Showrunning?”


Social Media - @indiefilmtalk Steady - https://steadyhq.com/de/indiefilmtalk/about Paypal - https://www.paypal.com/paypalme/Indiefilmtalk Webseite - https://indiefilmtalk.de/

182 episodi