#93 Wie gelingt Female Leadership? - Danny Herzog-Braune mit Transformationsbegleiterin Jeanine van Seenus

54:17
 
Condividi
 

Manage episode 339029937 series 2773089
Creato da Danny Herzog-Braune, autore scoperto da Player FM e dalla nostra community - Il copyright è detenuto dall'editore, non da Player FM, e l'audio viene riprodotto direttamente dal suo server. Clicca sul pulsante Iscriviti per rimanere aggiornato su Player FM, o incolla l'URL del feed in un altra app per i podcast.
#Paperwings #Podcast: Wie gelingt weibliche(re) Führung? Herzlich willkommen liebe Zuhörerinnen und Zuhörer zu einer neuen Paperwings Podcastfolge: Heute geht es um das Thema: ”Feminine(re) Führung“ Als Expertin habe ich die professionelle wie private Transformationsbegleiterin und Produzentin Jeanine van Seenus eingeladen. Selbstführung, Selbstfürsorge & ‘Female Leadership’ Endstation Angst – Sehnsucht, Liebe. “Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde als das Risiko, zu blühen:” – Anaïs Nin Ein wunderbarer Satz einer amerikanischen Schriftstellerin und passend zum Thema. Vor 25 Jahren verharrte Jeanine, sie steckte fest – und zwar so richtig. Jede Zelle ihres Körpers war in Panik: Fahrradunfall. Alles vorbei. TV Karriere aus. Gesicht kaputt. Handgelenke gebrochen. Schmerzen. Es folgte eine Reise in die Tiefen der Angst. Eine Reise durch die hässlichen Muster der Angst. Es war eine fruchtbare Reise und was war die größte Angst? ‘ Was ist, wenn nichts mehr hilft? Dann bin ich verloren …’ So viele Experten … sie wollten ALLE helfen. Sie waren nett, bestimmt, arrogant, kühl, einfühlsam … alle waren wichtig, nur ich nicht. Sie wurde zur Studie, zu einem Objekt. Listen mit Diäten, Medikamenten, Übungen, Verboten …. Und Freude? „Nein, die hatte da nun gar nichts zu suchen“. Die Listen wurden größer, einengender, mahnender: „Wenn Du das nicht tust, dann wirst Du nie wieder gesund, nie Sport machen.“ Und irgendwann schnürten ihr Listen & Angst die Luft ab. Sie war nur noch ein Schatten ihrer selbst. Führung durch Angst funktioniert immer, besonders die eigene Führung. Es kam der Tiefpunkt und er war gleichzeitig auch der Höhepunkt. Sie hörte auf, an das zu glauben, was ihr die Welt sagte. Sie ging nicht mehr in kleinen Schritten weiter. Sie holte Anlauf und machte den letzten und wichtigsten Sprung: ZURÜCK INS LEBEN! Worum geht es im heutigen Gespräch? – Selbstfürsorge, Selbstmitgefühl & Selbstführung. – Mut & Verletzlichkeit – Achtsamkeit & Bewusstsein als starkes Fundament für die innere und äußere Führung – Und es geht auch darum: Deutschland wieder gesund und l(i)ebenswert zu machen. Es ist ein Plädoyer für weibliche(re) Führung. Aber hört doch selbst gerne mal rein:

107 episodi