Neue Bücher pubblico
[search 0]
Altro

Scarica l'app!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Die Modemacherin und Fotografin Ré Soupault fuhr 1951 mit dem Mofa durch das zerstörte Süddeutschland und schrieb dabei Tagebuch. Das erschütternde, aber auch faszinierende Stück deutsche Nachkriegsgeschichte ist jetzt im Wunderhorn Verlag erschienen. Eine Rezension von Tobias Eisermann.Di Tobias Eisermann
 
Drei Stunden lang hört man gebannt, erschüttert und berührt zu, wenn Ute, Inge und Ramona von ihren unterschiedlichen Lebenswegen berichten, von Kindheit, Erwachsenwerden und Mutter-Sein, offen, und lebensklug und voller Lebensmut. Eine Rezension von Christian Kosfeld.Di Thilo Jahn
 
Paul McCartney: „Lyrics. Von 1956 bis heute“ | Übers.: Conny Lösch | C.H. Beck Verlag 2021 | Preis: 78,-- EuroCraig Brown: „One Two Three Four. Die fabelhaften Jahre der Beatles“ | Übers.: Conny Lösch | C.H. Beck Verlag 2022, Preis: 29,95Di Urlich Sonnenschein
 
Kaum ein literarischer Autor hatte zu Lebzeiten so einen Erfolg beim deutschen Publikum wie der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig. Nach seinem Suizid in Brasilien machte ihn seine "Schachnovelle" auch international berühmt. Jetzt, 80 Jahre danach, erscheinen erstmals seine "Jüdischen Erzählungen und Legenden". Eine Rezension von David Eis…
 
Moritz Verlag 2022 | Illus.: Elzbieta | 36 S. | 12,95 € | ab 5 J. | Wenn Krieg ist, ist nichts mehr, wie es war. Gestern noch hatten die beiden Hasenkinder Floris und Maja miteinander gespielt, heute sind sie durch einen Stacheldrahtzaun getrennt. Selbst voneinander reden, ist verboten. Der grausame Krieg beherrscht das Leben, nimmt keine Rücksicht…
 
„„Merian Scout Nr. 18: Sehen, was sich lohnt! 200 x Kassel“ | Preis: 7,90 EuroThomas Siemon, Paavo Blåfield (Fotograf): „documenta-Stadt Kassel“ (Aktueller Bildband) | Wartberg Verlag 2022 | Preis: 17,90 EuroHarald Kimpel, Helmut Plate (Hrsg.): „documenta - Eine Bildgeschichte - A Pictorial History“ | Oktogon Verlag | Preis: 40 Eurovon der hr2-Part…
 
George-Arthur Goldschmidts autobiografisches Schreiben kreist um seine Jugend: 1938 schicken die Hamburger Eltern den Zehnjährigen in ein französisches Internat, wo er sicher vor deutschen Häschern war. Im "Unterbrochenen Wald" erzählt er das als ein exemplarisches jüdisches Schicksal. Eine Rezension von Peter Meisenberg.…
 
Loading …

Guida rapida

Google login Twitter login Classic login