Artwork

Contenuto fornito da Micky Beisenherz, Maik Nöcker, Lucas Vogelsang, Micky Beisenherz, Maik Nöcker, and Lucas Vogelsang. Tutti i contenuti dei podcast, inclusi episodi, grafica e descrizioni dei podcast, vengono caricati e forniti direttamente da Micky Beisenherz, Maik Nöcker, Lucas Vogelsang, Micky Beisenherz, Maik Nöcker, and Lucas Vogelsang o dal partner della piattaforma podcast. Se ritieni che qualcuno stia utilizzando la tua opera protetta da copyright senza la tua autorizzazione, puoi seguire la procedura descritta qui https://it.player.fm/legal.
Player FM - App Podcast
Vai offline con l'app Player FM !

Kommt ein Diamant zum Auge-Arzt - E31 - Saison 23/24

1:18:15
 
Condividi
 

Manage episode 410648985 series 2514089
Contenuto fornito da Micky Beisenherz, Maik Nöcker, Lucas Vogelsang, Micky Beisenherz, Maik Nöcker, and Lucas Vogelsang. Tutti i contenuti dei podcast, inclusi episodi, grafica e descrizioni dei podcast, vengono caricati e forniti direttamente da Micky Beisenherz, Maik Nöcker, Lucas Vogelsang, Micky Beisenherz, Maik Nöcker, and Lucas Vogelsang o dal partner della piattaforma podcast. Se ritieni che qualcuno stia utilizzando la tua opera protetta da copyright senza la tua autorizzazione, puoi seguire la procedura descritta qui https://it.player.fm/legal.

Leute, weil Lucas noch Jetlag, Micky eine heinohafte Sonnenallergie und Maik mal wieder seine Lesebrille verlegt hat, gibt es heute mal keinen klassischen Antexttext, dafür jedoch einen Auszug aus dem bereits 2014 erschienenen Gedicht

In der Wand

der großen Ode an die Süd

von Lucas Vogelsang.

Warum?

Das erfahrt ihr natürlich in der neuen Folge!

Viel Spaß.

In der Wand

In der Wand, die gelb ist und schwarz, die laut ist und heiß, da hast du keinen Nachnamen.

Du heißt Manne.

Du heißt Zwerch, Moppel oder Bäuerchen. Du heißt Furzer, Blockwart oder Nullneun.

Mehr muss die Wand nicht wissen.

Und wenn du doch einen Nachnamen tragen willst. Dann trag ihn auf dem Rücken.

In der Wand heißt du: Kree Zorc Oder Amoroso. Heißt du Großkreutz Błaszczykowski Oder Reus.

In der Wand, die gelb ist und schwarz, ist es nicht wichtig, wie du aussiehst.

Der Wand ist es egal, ob du draußen Amtsleiter bist oder mal gesessen hast. Es ist ihr egal, so lange du ihre Farben trägst.

Und pünktlich bist.

In der Wand ist 19:04 Uhr eine scheiß Zeit.Fünf Minuten später aber schon wieder alles in Ordnung.

In der Wand beginnt jedes Spiel, auch eines gegen Stuttgart, schon zwei Stunden früher. Die Wand macht da keine Unterschiede. Selbst an einem Mittwochabend wie diesem, Flutlicht und Regen, sind es nie nur 90 Minuten. 5. Spieltag, letzte Sekunde. Wand ist Wand. Ein Teil von dir, weil du ein Teil von ihr bist.

In der Wand stehst du seit 20 Jahren am gleichen Fleck. Vererbt.

Die Wand, das ist: Geschlossene Gesellschaft Du hast dein Leben hier verbracht. Jeden Tag und jede Nacht.

Hier darfst du Kutte tragen und verliebt sein in Susi. Aber wenn die Wand zu singen beginnt, musst du mitsingen, klar.

Das erwartet die Wand von dir.

Die Wand braucht deine Stimme. Wehe dir, du verpasst deinen Einsatz.

Aida. Große Oper. Seit 20 Jahren schon. You’ll never walk alone, länger noch.

In der Wand läufst du nie alleine. Läuft es dir eiskalt den Rücken runter.

In der Wand musst du wissen, was die Mütter der Gegner beruflich machen.

In der Wand musst du, Wohlsein!, Bierchen trinken.

Und du musst wissen, wie viel rote Erde wiegt.

In der Wand sagst du: Gelsenkirchen, die Blauen, du sagst Herne West. Schalke sagst du nie.

Das würde die Wand dir übel nehmen. Wenn du also Witze machen willst in der Wand, mach die richtigen.

Und wenn du in der Wand von früher erzählen willst, dann erzähl von Emmerich und Wegmann.

Erzähl von Kohler und Riedle.Erzähl von Reuter ’95.Erzähl von München ’97.

Das gibt was auf die Schulter, das gibt Beifall. Die Wand denkt gerne zurück.

Erzähl aber nicht von Andy Möller.

Und wenn Du von Andy Möller erzählst, dann wisch Dir Tränen aus dem Gesicht, die Du nie geweint hast.

Denn die Wand vergisst nicht.

In der Wand steht Teddy für Torwart.Und Kobra für Tore.

Die Wand liebt die Vergangenheit.

Deshalb liebt sie Norbert Dickel, er ist ihr Mann auf dem Platz. Er hat seine Gesundheit gegeben für sie, jetzt gibt er ihr seine Stimme.

Die Wand weiß das zu schätzen, sie schenkt ihm dafür ein Echo.

Deshalb gilt: Wenn Norbert Dickel Roman brüllt, dann brüllst du: Weidenfeller. Und wenn er Kagawa brüllt, dann brüllst du: Shinji.

Das gehört sich so, das gehört zum guten Ton.

Die Wand kann höflich sein, die Wand kann schnell böse werden.

Wand ist, wenn der Schiri pfeift.

Arschgeige Pfeifkonzert

In der Wand stehen so viele wie einer da unten in der Woche verdient.

Die Wand liebt sie trotzdem.

Liebe und Hass, das kann die Wand gut.

Wenn du in der Wand hasst. Dann weißt Du warum.

Wenn du in der Wand liebst. Dann erst recht.

Die Wand liebt Männer. Und schämt sich nicht dafür.

In der Wand musst du hüpfen, damit jeder sieht, dass du kein Schalker bist.

In der Wand, ganz oben, ist man schon fast im Himmel. Und der Fußballgott, das weiß ja jeder, ist Borusse.

Aber in der Wand weißt du auch: Selbst die Religion schützt nicht vor Niederlagen.

Auch das gehört dazu.

Du musst, meine Fresse!, leiden können. Zusammenzucken, wenn Shinji nur die Latte trifft. Und wieder hüpfen, weil du ja vor allem kein Schalker sein willst. Und ungeduldig werden, weil die Wand weiß, 0:2 kurz vor Schluss, dass Hummels wichtiger ist als Ramos. Der Wille wichtiger als die Kunst.

Die Wand weiß es und deshalb weißt du es auch.

Die Wand war vor dir schon hier.

Am Ende ist es die Wand, die noch ein Unentschieden erkämpft.

Aber auch das ist ihr schon wieder egal.

Denn die Wand weiß auch: Das nächste Spiel ist immer der Derbysieg. Und die Wand fordert genau den.

Und du wirst wiederkommen, weil du ohne die Wand gar nicht kannst.

Immer schon. Ein Leben lang.

Und die Wand weiß auch das.

Werbepartner dieser Folge:

OLYMP: Wenn es um zeitlose Klassiker geht, darf das Polo nicht fehlen! Das Polo ist ein absolutes Must-Have in jedem Kleiderschrank und bietet eine unglaubliche Vielfalt an Farben und raffinierten Details. Sichert Euch bei Newsletter Anmeldung 10 Euro Rabatt unter olymp.com!
Flensburger: Flens ist das Bier von der Küste, für alle Fans der Küste. Hergestellt aus bestem Flensburger Wasser, aus der hauseigenen Quelle und mit Küstengerste aus Schleswig-Holstein. Mehr Infos findet ihr unter www.flens.de !
Dräger Safety: Sichert Euch bis zum 31. Mai 2024 20% Rabatt auf leichten Atemschutz mit dem Gutschein Code MML20. Alle Infos dazu unter www.draeger.shop !
Die NACHSPIELZEITEN Lesetour: Tickets für die NACHSPIELZEITEN Lesetour findet ihr unter tix.to/NACHSPIELZEITEN. Wir freuen uns auf Euch!

  continue reading

374 episodi

Artwork
iconCondividi
 
Manage episode 410648985 series 2514089
Contenuto fornito da Micky Beisenherz, Maik Nöcker, Lucas Vogelsang, Micky Beisenherz, Maik Nöcker, and Lucas Vogelsang. Tutti i contenuti dei podcast, inclusi episodi, grafica e descrizioni dei podcast, vengono caricati e forniti direttamente da Micky Beisenherz, Maik Nöcker, Lucas Vogelsang, Micky Beisenherz, Maik Nöcker, and Lucas Vogelsang o dal partner della piattaforma podcast. Se ritieni che qualcuno stia utilizzando la tua opera protetta da copyright senza la tua autorizzazione, puoi seguire la procedura descritta qui https://it.player.fm/legal.

Leute, weil Lucas noch Jetlag, Micky eine heinohafte Sonnenallergie und Maik mal wieder seine Lesebrille verlegt hat, gibt es heute mal keinen klassischen Antexttext, dafür jedoch einen Auszug aus dem bereits 2014 erschienenen Gedicht

In der Wand

der großen Ode an die Süd

von Lucas Vogelsang.

Warum?

Das erfahrt ihr natürlich in der neuen Folge!

Viel Spaß.

In der Wand

In der Wand, die gelb ist und schwarz, die laut ist und heiß, da hast du keinen Nachnamen.

Du heißt Manne.

Du heißt Zwerch, Moppel oder Bäuerchen. Du heißt Furzer, Blockwart oder Nullneun.

Mehr muss die Wand nicht wissen.

Und wenn du doch einen Nachnamen tragen willst. Dann trag ihn auf dem Rücken.

In der Wand heißt du: Kree Zorc Oder Amoroso. Heißt du Großkreutz Błaszczykowski Oder Reus.

In der Wand, die gelb ist und schwarz, ist es nicht wichtig, wie du aussiehst.

Der Wand ist es egal, ob du draußen Amtsleiter bist oder mal gesessen hast. Es ist ihr egal, so lange du ihre Farben trägst.

Und pünktlich bist.

In der Wand ist 19:04 Uhr eine scheiß Zeit.Fünf Minuten später aber schon wieder alles in Ordnung.

In der Wand beginnt jedes Spiel, auch eines gegen Stuttgart, schon zwei Stunden früher. Die Wand macht da keine Unterschiede. Selbst an einem Mittwochabend wie diesem, Flutlicht und Regen, sind es nie nur 90 Minuten. 5. Spieltag, letzte Sekunde. Wand ist Wand. Ein Teil von dir, weil du ein Teil von ihr bist.

In der Wand stehst du seit 20 Jahren am gleichen Fleck. Vererbt.

Die Wand, das ist: Geschlossene Gesellschaft Du hast dein Leben hier verbracht. Jeden Tag und jede Nacht.

Hier darfst du Kutte tragen und verliebt sein in Susi. Aber wenn die Wand zu singen beginnt, musst du mitsingen, klar.

Das erwartet die Wand von dir.

Die Wand braucht deine Stimme. Wehe dir, du verpasst deinen Einsatz.

Aida. Große Oper. Seit 20 Jahren schon. You’ll never walk alone, länger noch.

In der Wand läufst du nie alleine. Läuft es dir eiskalt den Rücken runter.

In der Wand musst du wissen, was die Mütter der Gegner beruflich machen.

In der Wand musst du, Wohlsein!, Bierchen trinken.

Und du musst wissen, wie viel rote Erde wiegt.

In der Wand sagst du: Gelsenkirchen, die Blauen, du sagst Herne West. Schalke sagst du nie.

Das würde die Wand dir übel nehmen. Wenn du also Witze machen willst in der Wand, mach die richtigen.

Und wenn du in der Wand von früher erzählen willst, dann erzähl von Emmerich und Wegmann.

Erzähl von Kohler und Riedle.Erzähl von Reuter ’95.Erzähl von München ’97.

Das gibt was auf die Schulter, das gibt Beifall. Die Wand denkt gerne zurück.

Erzähl aber nicht von Andy Möller.

Und wenn Du von Andy Möller erzählst, dann wisch Dir Tränen aus dem Gesicht, die Du nie geweint hast.

Denn die Wand vergisst nicht.

In der Wand steht Teddy für Torwart.Und Kobra für Tore.

Die Wand liebt die Vergangenheit.

Deshalb liebt sie Norbert Dickel, er ist ihr Mann auf dem Platz. Er hat seine Gesundheit gegeben für sie, jetzt gibt er ihr seine Stimme.

Die Wand weiß das zu schätzen, sie schenkt ihm dafür ein Echo.

Deshalb gilt: Wenn Norbert Dickel Roman brüllt, dann brüllst du: Weidenfeller. Und wenn er Kagawa brüllt, dann brüllst du: Shinji.

Das gehört sich so, das gehört zum guten Ton.

Die Wand kann höflich sein, die Wand kann schnell böse werden.

Wand ist, wenn der Schiri pfeift.

Arschgeige Pfeifkonzert

In der Wand stehen so viele wie einer da unten in der Woche verdient.

Die Wand liebt sie trotzdem.

Liebe und Hass, das kann die Wand gut.

Wenn du in der Wand hasst. Dann weißt Du warum.

Wenn du in der Wand liebst. Dann erst recht.

Die Wand liebt Männer. Und schämt sich nicht dafür.

In der Wand musst du hüpfen, damit jeder sieht, dass du kein Schalker bist.

In der Wand, ganz oben, ist man schon fast im Himmel. Und der Fußballgott, das weiß ja jeder, ist Borusse.

Aber in der Wand weißt du auch: Selbst die Religion schützt nicht vor Niederlagen.

Auch das gehört dazu.

Du musst, meine Fresse!, leiden können. Zusammenzucken, wenn Shinji nur die Latte trifft. Und wieder hüpfen, weil du ja vor allem kein Schalker sein willst. Und ungeduldig werden, weil die Wand weiß, 0:2 kurz vor Schluss, dass Hummels wichtiger ist als Ramos. Der Wille wichtiger als die Kunst.

Die Wand weiß es und deshalb weißt du es auch.

Die Wand war vor dir schon hier.

Am Ende ist es die Wand, die noch ein Unentschieden erkämpft.

Aber auch das ist ihr schon wieder egal.

Denn die Wand weiß auch: Das nächste Spiel ist immer der Derbysieg. Und die Wand fordert genau den.

Und du wirst wiederkommen, weil du ohne die Wand gar nicht kannst.

Immer schon. Ein Leben lang.

Und die Wand weiß auch das.

Werbepartner dieser Folge:

OLYMP: Wenn es um zeitlose Klassiker geht, darf das Polo nicht fehlen! Das Polo ist ein absolutes Must-Have in jedem Kleiderschrank und bietet eine unglaubliche Vielfalt an Farben und raffinierten Details. Sichert Euch bei Newsletter Anmeldung 10 Euro Rabatt unter olymp.com!
Flensburger: Flens ist das Bier von der Küste, für alle Fans der Küste. Hergestellt aus bestem Flensburger Wasser, aus der hauseigenen Quelle und mit Küstengerste aus Schleswig-Holstein. Mehr Infos findet ihr unter www.flens.de !
Dräger Safety: Sichert Euch bis zum 31. Mai 2024 20% Rabatt auf leichten Atemschutz mit dem Gutschein Code MML20. Alle Infos dazu unter www.draeger.shop !
Die NACHSPIELZEITEN Lesetour: Tickets für die NACHSPIELZEITEN Lesetour findet ihr unter tix.to/NACHSPIELZEITEN. Wir freuen uns auf Euch!

  continue reading

374 episodi

Tutti gli episodi

×
 
Loading …

Benvenuto su Player FM!

Player FM ricerca sul web podcast di alta qualità che tu possa goderti adesso. È la migliore app di podcast e funziona su Android, iPhone e web. Registrati per sincronizzare le iscrizioni su tutti i tuoi dispositivi.

 

Guida rapida